Realschule Plus - Daun Vulkaneifel - Kooperative Realschule
Daun Vulkaneifel

Schulsozialarbeit

Christopher Illigen

Schulsozialarbeiter in Trägerschaft des

Zu meiner Person:

Mein Name ist Christopher Illigen und ich bin Sozialarbeiter B.A. Mein Studium der Sozialen Arbeit habe ich in Heidelberg absolviert. An der Realschule Plus in Daun habe ich die Elternzeitvertretung von Frau Ben M’rad übernommen. Bevor ich mich für das Studium der Sozialen Arbeit entschieden habe, arbeitete ich einige Zeit mit Menschen mit Behinderungen zusammen. Seit April 2013 bin ich als Schulsozialarbeiter beim Caritasverband Westeifel e.V. angestellt. Zunächst war ich bis zum 31.07.13 als Elternzeitvertretung an den Realschulen Plus in Gillenfeld und Kelberg tätig. Meine Arbeit als Schulsozialarbeiter nun an der Realschule Plus in Daun fortsetzen zu dürfen, ist für mich etwas ganz Besonderes, denn bis zum Jahr 2002 war ich selbst Schüler der Realschule Daun. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen an der Realschule Plus und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit!

Zielgruppe:

  • Schüler
  • Eltern
  • Lehrer
  • außerschulische Partner

Inhalte bei der Einzelfallarbeit mit Schülern oder Eltern:

  • Beratung bei schulischen Problemen (Konflikte mit Mitschülern oder Lehrern, bei Mobbing, beim Übergang Schule in Beruf, etc.)
  • Beratung von Schülern und Eltern in akuten Krisensituationen oder bei persönlichen Problemen (Konflikte mit Eltern oder Freunden, Drogen- oder Gewalterfahrungen, etc.)
  • Hilfe bei Erziehungsproblemen und Erziehungsfragen
  • Vermittlung von Fachberatung bei persönlichen Problemen wie zum Beispiel familiäre Notsituationen, Erziehungsschwierigkeiten, Suchtproblematiken, Konflikten innerhalb der Familie, etc.
  • Förderung einer guten Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule
  • Vermittlung von Patenschaften (Ausbildungs-, Lern-, Lese- und Sprachpatenschaften) an Schüler

Unterstützungsangebot für die Lehrer:

  • Beratung und Unterstützung bei Lern- und Verhaltensproblemen einzelner Schüler und der Klasse
  • Verbesserung des Klassen- bzw. Schulklimas
  • Psychosoziale Entlastung der Lehrkräfte und Beratung bei sozialpädagogischen Fragen
  • Gemeinsame Gespräche mit Schülern und Eltern

Angebote der sozialen Gruppenarbeit sind:

  • Organisation und Durchführung von Präventionsprojekten zu den Themen Sucht, Gewalt, Mobbing, Aids etc.
  • Aufgreifen verschiedener aktueller Themen im Klassenverband je nach Bedarf. Oft geht es um Vertrauensbildung der Schüler untereinander, um die Lösung vorhandener Konflikte innerhalb der Klasse oder die Bearbeitung eines aktuellen Vorfalls (z.B. Mobbing)
  • Durchführung der AGs „Meine Stärken stärken“ und der „AG Zirkus“
  • Angebot von erlebnispädagogischen Aktionen (Ferienfreizeiten oder Wochenendaktionen)

Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Kooperationspartnern, wie:

  • andere Caritas-Fachdienste
  • Schulseelsorge
  • freie Träger der Jugendhilfe
  • Jugendamt
  • Polizei
  • Agentur für Arbeit
  • Mitarbeiter aus dem Bereich der offenen Jugendarbeit
  • Mitarbeiter im kirchlichen Bereich (Gemeindereferenten etc.)
  • andere Schulen und deren Schulsozialarbeiter

Mitarbeit an regionalen Arbeitskreisen, wie:

  • AK Schule und Kirche
  • AK Sucht- und Gewaltprävention
  • AK Jugend Vulkaneifel

Kontakt und Sprechzeiten:

Schulstr. 3, 54550 Daun
Raum 133 (gegenüber Lehrerzimmer)
Telefon: 06592 - 98318-22
schulsozialarbeit.vg-daun@web.de
Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr

© Drei-Maare-Realschule plus Daun
zurück    hoch    drucken
Schulstraße 3 • 54550 Daun
Tel.: 0 65 92 / 983 18-0 • Fax: 0 65 92 / 983 18-29 • E-Mail: info@rsplusdaun.de